AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hausordnung

Mit dem Erwerb von Eintrittskarten für Veranstaltungen von „Die Herren Damen lassen bitten!“ erkennt der Kartenerwerber die Haus- und Saalordnung als verbindlich an. Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten. Der Besucher wird darauf hingewiesen, dass es im Veranstaltungsraum ggf. unebene Stellen bzw. Treppenstufen gibt, so dass im Fall von Unaufmerksamkeit Sturzgefahr besteht. Das Betreten des Veranstaltungsortes erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Die Hausordnung der jeweiligen Veranstaltungsstätte sind zu beachten. Das Betreten des Bühnenbereiches und das Besteigen von Absperrungen ist untersagt. Das Recht, den Einlass aus wichtigem Grund (gegen Rückerstattung des Nennwertes der Eintrittskarte) zu verwehren, bleibt vorbehalten. Das Rauchen ist ausschließlich in dafür ausgewiesenen Bereichen möglich.

 

 

Spielplan / Anfangszeit

Der gültige Spielplan mit den Anfangszeiten ist aus den Veröffentlichungen auf der Homepage www.dieherrendamenlassenbitten.de sowie auf Plakaten und Eintrittskarten ersichtlich. Angaben in den öffentlichen Medien und sozialen Netzwerken haben keinen bindenden Charakter.

 

 

Vorverkauf und Reservierung von Eintrittskarten

Der Vorverkaufszeitraum wird durch die oben genannten Veröffentlichungen bekanntgegeben. Beim Onlineverkauf im Internet sind Kartenreservierungen nicht möglich. Abweichende oder ergänzende Regelungen für den Kartenverkauf, insbesondere bei Fest-, Sonder- oder Galaveranstaltungen bleiben vorbehalten.

 

 

Preise und Zahlungen

Die jeweils gültigen Eintrittspreise sind auf der Internetseite ersichtlich und werden auf den Eintrittskarten abgedruckt. Die Zahlung im Internet erfolgt per Banküberweisung innerhalb von 5 Werktagen nach der Zahlungsaufforderung. Nach dieser Frist ist der Käufer im Zahlungsverzug. Nach erfolgreichem Zahlungseingang erfolgt die postalische Zusendung (zzgl. Vorverkaufsgebühr) oder die Hinterlegung an der Abendkasse. Alle Preise verstehen sich in Euro (es besteht kein Umsatzsteuerverpflichtung gemäß §4 Abs. 20a UStG). Beim Kauf einer Eintrittskarte wird um sofortige Überprüfung der Karte und des Wechselgeldes gebeten, da spätere Reklamationen nicht akzeptiert werden.

 

 

Rücknahme und Erstattung von Eintrittskarten

Eintrittskarten sind von der Rücknahme grundsätzlich ausgeschlossen. Hierdurch nutzlos gewordene Aufwendungen der Besucher (z. B. Fahrtkosten, Übernachtungskosten) werden nicht ersetzt.

 

 

Verlust von Eintrittskarten

Der Preis für verlorene oder abhanden gekommene Eintrittskarten wird nicht erstattet.

 

 

Öffnungszeiten und Einlass

Die Öffnungszeiten werden durch Aushang und durch die Veröffentlichungen auf der Homepage, den Plakaten und Eintrittskarten bekanntgemacht. Einlass in den Kassen- und Garderobenbereich und die Foyers erfolgt in der Regel 90 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Im Interesse der Besucher und der Mitwirkenden am störungsfreien Ablauf der Veranstaltung werden Besucher, die sich verspätet haben, gebeten, ihre Sitzplätze unauffällig einzunehmen. Es ist möglich, dass dies aus künstlerischen Gründen nach Veranstaltungsbeginn nicht mehr möglich ist. Der Einlass ist nur mit gültiger Eintrittskarte möglich. Die Eintrittskarte berechtigt nur zum Besuch der Veranstaltung am bezeichneten Tag. Es erfolgt eine Einlasskontrolle durch das Personal an der Abendkasse.Die Bestellung und Verzehr von Speisen ist nur bis zum Beginn der Vorstellung möglich, ab Beginn der Vorstellung ist nur noch ein Ausschank von Getränken vorgesehen.

 

 

Garderobe / Mitbringen von Gegenständen

Das Mitbringen von Glasbehältern, Dosen, Tonbandgeräten, Film- und Videokameras, sperrigen Gegenständen (außer Gehhilfen), Kühltaschen, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln, Wunderkerzen, Waffen und ähnlich gefährlichen Gegenständen, sowie Tieren ist untersagt. Bei Nichtbeachtung und Nichteinhaltung dieses Verbotes erfolgt der Verweis aus der Veranstaltungsort.

 

 

Verlassen der Veranstaltung

Beim Verlassen des Veranstaltungsortes verliert die Karte ihre Gültigkeit. Ein Anspruch auf Wiedereinlass besteht nicht.

 

 

Absage einer Veranstaltung

Wird die Veranstaltung abgesagt, so erhält der Karteninhaber den Eintrittspreis gegen Rückgabe der Eintrittskarte bei der Vorverkaufsstelle zurück, bei der er die Karte erworben hat. Bei Absage kann der Karteninhaber seine Karte lediglich in einem Zeitraum von 7 Werktagen zurückgeben, danach verfällt jeglicher Anspruch auf Rückerstattung. Die Verlegung der Veranstaltung bleibt vorbehalten.

 

 

Vorzeitiges Beenden einer Veranstaltung

Eine Veranstaltung, die bis zu einer angesetzten Pause durchgeführt wird und danach aus wichtigem Grund, den der Veranstalter nicht zu vertreten hat, nicht fortgesetzt werden kann, wird als eine vollständig durchgeführte Veranstaltung angesehen und berechtigt nicht zu Ersatzansprüchen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn Gefährdungen innerhalb der Räumlichkeiten gegeben sind (beispielsweise Feueralarm) oder ein Künstler aus gesundheitlichen Gründen ausfällt. Dies gilt jedoch nur für den Fall, dass bis zur Pause zumindest die Hälfte der Veranstaltungszeit abgelaufen ist.

 

 

Lautstärke bei Veranstaltungen

Bei Musikveranstaltungen besteht aufgrund der Lautstärke grundsätzliche die Gefahr von Hör- und Gesundheitsschäden. Sobald eine Veranstaltung vom Besucher als ungewöhnlich laut empfunden wird, verpflichtet sich der Besucher, sich in den hinteren Bereich der Veranstaltungsstätte zu begeben und die größtmögliche Entfernung zu den Lautsprechern zu suchen bzw. die Veranstaltungsstätte vorübergehend zu verlassen.

 

 

Programmänderungen

Besetzungs- und Programmänderungen aus wichtigem Grund bleiben vorbehalten, soweit diese zumutbar sind. Programmänderungen behalten wir uns insbesondere für den Fall vor, dass ein Programmpunkt nicht durchgeführt werden kann und daher eine Änderung zwingend erforderlich wird. Auch hierbei wird dafür Sorge getragen, dass die Programmänderung nicht zu einer wesentlichen inhaltlichen Abänderung führt.

 

 

Bild - und Tonaufnahmen

Mit dem Kauf einer Eintrittskarte erklärt sich der Besucher damit einverstanden, dass der Veranstalter Bildaufnahmen des Besuchers, die diesen als Teilnehmer der Veranstaltung zeigen, erstellt, vervielfältigt und in Print- und audiovisuellen Medien veröffentlicht. Diese Einwilligung erfolgt vergütungslos sowie zeitlich und räumlich unbeschränkt. Das Erstellen und Veröffentlichen von Ton-, Foto-, Film- und Videoaufnahmen durch den Besucher ist nur mit Rücksprache des Veranstalters erlaubt. Bei Zuwiderhandlungen behalten wir uns rechtliche Schritte vor.

 

 

Presse / Funk / Fernsehen

Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erhalten Presse, Funk und /oder Fernsehen die Berechtigung, Bildaufnahmen von den Besuchern der Veranstaltung – ohne besondere Vergütung – zu veröffentlichen. Mit dem Kauf der Eintrittskarte ist die Verpflichtung verbunden, die Arbeit der jeweiligen Gewerke nicht zu behindern. Mit Sichtbehinderungen ist ggf. zu rechnen.

 

 

Personenbezogene Daten

Die uns übermittelten Daten werden ausschließlich zur Abwicklung des Kartenverkaufs erhoben und gespeichert. Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt nicht.

© Herren Damen lassen bitten!® 2018